Der Leopard Tau Sheri wurde in dieser Woche 250 km nördlich des Naturreservats Ustjurt (Kasachstan) tot aufgefunden. Die Umstände seines Todes sind noch nicht endgültig geklärt. Sein Verschwinden lässt uns jedoch traurig zurück. Tau Sheri war der Anstoß für die Aufnahme des Persischen Leoparden in das Rote Buch von Kasachstan, für die Ausarbeitung eines Aktionsplans zum Schutz des Persischen Leoparden in Kasachstan und für die Verbesserung grenzüberschreitender wissenschaftlicher Zusammenarbeit zwischen Kasachstan und Turkmenistan.

Der Leopard, der im Rahmen eines Wettbewerbs auf den Namen Tau Sheri getauft wurde, wurde von September 2018 bis Februar 2021 wiederholt an verschiedenen Stellen des Ustjurter Naturreservats mit Hilfe von Kamerafallen gesichtet. Seitdem gab es keinen Nachweis mehr. Nun haben wir traurige Gewissheit über sein Schicksal.

Letztes Foto von Tau Sheri im Februar 2021 im Naturreservat Ustjurt