Im Rahmen des CADI Projekts ist derzeit die Position eines Projektmitarbeiters für Öffentlichkeitsarbeit ausgeschrieben. Die Aufgaben der 25%-Stelle (TV-L 9) umfassen Entwicklung und Umsetzung verschiedener PR-Instrumente zur Außendarstellung des Projekts (u.a. Homepage, Newsletter, Social Media). Die Tätigkeiten erfolgen in enger Abstimmung mit dem CADI-Projektteam an der Universität Greifswald sowie den CADI-Projektpartnern in Zentralasien.

Weitere Infos zur Ausschreibung gibt es hier.

Voraussetzung für die Bewerbung sind u.a. gute Russischkenntnisse.

Bewerbungsschluss ist der 6. Juli 2018.

 

 

Das CADI Stipendienprogramm unterstützt eines der Teilziele von CADI – die Generierung, Anwendung und Verbreitung von Wissen zu Biodiversität, Ökosystemleistungen, Schutzstatus und Landnutzung der winterkalten Wüsten Zentralasiens. Zielgruppen des Programms sind postgraduierte Wissenschaftler aus China, Iran, Kasachstan, Mongolei, Turkmenistan und Usbekistan. Im Rahmen des Programms können die Stipendiaten zu einem selber ausgewählten Thema arbeiten, das den Zielen von CADI gewidmet und von den Projektpartnern unterstützt wird.

Das CADI Stipendienprogramm wird von der Michael Succow Stiftung in enger Kooperation mit der Universität Greifswald umgesetzt. Das Stipendienjahr umfasst neben Feldaufenthalten in der Zielregion auch einen längeren Arbeitsaufenthalt in Greifswald.

Bewerbungsende für das Stipendienprogramm ist der 30. Juni 2018.

Das Stipendium startet am 1. Oktober 2018.

Ausschreibung

Die FAO hat die Stelle des Nationalen Projektkoordinators für CADI in Usbekistan ausgeschrieben. Der Koordinator ist v.a. verantwortlich für die Koordination, Durchführung und Evaluation der CADI Aktivitäten der FAO in Usbekistan.

Einsatzort ist Taschkent, Bewerbungsschluss der 15. Februar 2018.

Stellenausschreibung

CADI hat eine öffentliche Befragung zur Ausarbeitung einer Kommunikationsstrategie gestartet. Der Fragebogen umfasst Aspekte einer SWOT-Analyse in den Bereichen Forschung, nachhaltige Nutzung und Schutz der winterkalten Wüsten Zentralasiens sowie regionaler Zusammenarbeit. Darüber hinaus wird nach Zielgruppen und ihrem Mediennutzungsverhalten gefragt.

Der Fragebogen in russischer Sprache kann noch bis zum 15. Januar 2018 hier ausgefüllt werden.

Die Ergebnisse der Befragung werden vom CADI Team für die Entwicklung möglichst effektiver Kommunikationsmethoden zum Schutz und nachhaltiger Nutzung winterkalter Wüsten genutzt.