Zweite CADI Biodiversitäts-Exkursion nach Ustjurt (Usbekistan)

Im Rahmen von CADI fand vom 20.-30. September 2017 eine zoologische Expedition in die zentralen und südlichen Teile des Ustjurt-Plateaus und des Sarykamysh-Beckens statt. Es war bereits die zweite Expedition in diesem Jahr in diese Region.

Das Expeditions-Team umfasste Mitarbeiter des Instituts für Botanik und Zoologie der Akademie der Wissenschaften der Republik Usbekistan, der Usbekischen Zoologischen Gesellschaft und der Gesellschaft zum Schutz der Vögel Usbekistans. Räumliche Schwerpunkte der Forschungsgruppe waren das Shorzha-Becken, das nördliche Ufer und umliegenden Senken des Sarykamysh-Sees, die Senke Trockener See, Kaplankyr, die Salzwüste Kazahlyshor sowie „Chinks“ und Täler rund um Shakhpakhty. Dank der Anwendung neuer Technologien konnte das Vorkommen vieler seltener und Rote-Liste-Arten nachgewiesen und ihre Verbreitung demonstriert werden – u.a. von Honigdachs, Tigeriltis, Kulan und dem Ustjurt-Schaf.

Die Wissenschaftler konnten zudem Zählungen von Steppenadler und anderer Raubvögel während ihres Herbstzuges über das Ustjurt-Plateau durchführen.

Das Ustjurt-Plateau ist eines der Schlüsselgebiete zur Forschung und zum Schutz der einzigartigen Biodiversität der winterkalten Wüsten.